Ein neuer koordinierter Anfang für die kurdische Wirtschaftskonferenz

Die Vertreter der kurdischen Wirtschaft, welche sich am 5. September in Konferenzraum der Handelskammer in Süleymaniye versammelt haben, haben ihre Arbeitsweise beschleunigt.
Bei der Versammlung, bei welcher unter anderem die Vertreter der vier Teile Kurdistans und der Diaspora beteiligt sind, wird über ein Thema diskutiert: die Verwirklichung der kurdische Wirtschaftskonferenz. Damit eine organisierte und koordinierte Arbeitsweise entsteht, wird eine Basis geschaffen. Die Vertreter gründen in ihrem Bereich Kommissionen und beginnen mit der Arbeit. Nach einer zweimonatigen Vorarbeit, wird am 7. November in Frankfurt ihre erste Versammlung stattfinden.
Dabei werden die vorherigen zwei Monate Arbeit bewertet und der Termin für die Wirtschaftskonferenz bestimmt. Das Datum wird nicht hinausverzögert, jedoch auch nicht zu kurzfristig gesetzt.
Die Ergebnisse der Kommission, welche das Datum festlegt, werden eine bestimmte Qualität haben.
Zudem wird eine Beziehung zu allen kurdischen Parteien erstellt.
Kurz gesagt wird die Konferenz ein Treffpunkt für das kurdische Volk.

AKEE-Vorstand

Schreiben Sie ein Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here