Unser Verband AKEE ist mit dem Referat des Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat, der Leiterin der Geschäfts und Koordinierungsstelle im Bundesministerium des inneren, Frau Dr. Juliane Rapp-Lücke zu einem Gespräch im Bundesinnenministerium in Berlin zusammen gekommen. Im Namen von AKEE haben unser stellvertretender Vorsitzende, Herr Firat Erbak, unser Organisationsverantwortliche Herr Necip Karakas und Frau Leylan Uca teil genommen. Inhalt unseres Gespräches, waren unter anderem die Vorstellung von AKEE, allgemeiner Austausch zu kurdischen Unternehmern, die Wirtschaft, Wirtschaftsverbände und Möglichkeiten. Frau Dr. Rapp-Lücke hat sich über die Bekanntschaft mit AKEE gefreut und zu Wort gebracht, dass unser Verband sich jeder Zeit an das Ministerium wenden kann und dass unser Verband bei Anfragen und Angelegenheiten unterstützt wird. Seitens AKEE wurde zu Wort gebracht, dass unser Verband bereit ist als Ansprechpartner von kurdischen Unternehmern zu fungieren. Herzlichen Dank an Frau Dr. Rapp-Lücke für das nette Gespräch.

Schreiben Sie ein Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here